Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Möbellager, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Möbellagers · Nominativ Plural: Möbellager
Aussprache 
Worttrennung Mö-bel-la-ger
Wortzerlegung Möbel Lager

Typische Verbindungen zu ›Möbellager‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Möbellager‹.

Verwendungsbeispiele für ›Möbellager‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Straße ein langes Möbellager, es hatte angefangen zu regnen. [Becker, Jürgen: Aus der Geschichte der Trennungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1999, S. 269]
Der Brand brach in einem Möbellager im ersten Stock aus. [Süddeutsche Zeitung, 30.08.2001]
An manchen Stellen sieht es aus wie in einem Möbellager. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.2000]
Die Stadt räumt ihr Möbellager, das sie für Sozialhilfeempfänger unterhalten hat. [Süddeutsche Zeitung, 28.02.1994]
Sie schleppten die Bücher in eine leer stehende Wohnung und in ein Möbellager. [Die Zeit, 14.10.2013, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Möbellager“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/M%C3%B6bellager>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Möbellackierer
Möbellack
Möbelkutscher
Möbelindustrie
Möbelhändler
Möbelmagazin
Möbelmesse
Möbelpacker
Möbelplüsch
Möbelpolitur