Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Möbelräumer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Möbelräumers · Nominativ Plural: Möbelräumer
Aussprache [ˈmøːbl̩ˌʀɔɪ̯mɐ]
Worttrennung Mö-bel-räu-mer
Wortzerlegung Möbel Räumer
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

veraltet Synonym zu Möbelpacker
Beispiele:
Ein Passant beobachtete, wie Möbelräumer eine Luxusvilla ausräumten und die Möbel im Packwagen verluden. [Neues Deutschland, 03.01.1965]
[…] der Wohnungsmarkt in den neuen Ländern (= Gebiet der ehemaligen DDR) bleibt weiter in Bewegung. So trägt sich nach der Studie unserer Zeitung etwa jeder sechste im Osten mit dem Gedanken, in nächster Zeit umzuziehen. Die Hälfte davon hat schon die feste Absicht, die Möbelräumer zu bestellen. [Leipziger Volkszeitung, 28.08.1997]
Die Kosten, die der Mieter durch den Umzug [wegen der Sanierung der Wohnungen] hat, würden ihm rückerstattet. Das hört Silke A[…] gern. Sie ist mit ihrer schicken neuen Schrankwand und den samtigen braunen Polstermöbeln ins Mieterhotel gekommen, die Möbelräumer mußte sie bezahlen. [Berliner Zeitung, 31.10.1994]
Die Möbelräumer haben ihre Mittagspause beendet. Der Auszug nimmt seinen Fortgang. [Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe. München: Langen Müller 1942 [1930], S. 211]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Möbelräumer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/M%C3%B6belr%C3%A4umer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Möbelrips
Möbelpolitur
Möbelplüsch
Möbelpacker
Möbelmesse
Möbelschreiner
Möbelspediteur
Möbelstoff
Möbelstück
Möbeltischler