Möbelspediteur, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMö-bel-spe-di-teur
WortzerlegungMöbelSpediteur
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Spediteur für die Durchführung von Umzügen und den Transport von Möbeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesverband

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Möbelspediteur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Potsdam wuchs der Sohn eines Möbelspediteurs in der Maybachstraße auf.
Der Tagesspiegel, 11.02.2005
Der denkmalgeschützte Getreidespeicher wurde von einem Möbelspediteur erworben und wird derzeit zu einem Kulturzentrum umgebaut.
Süddeutsche Zeitung, 12.05.2001
Ihm geht es nicht um süße Sechzehnjährige, nein, düstere Dramen singt der Vietnam-Veteran, so sperrig, dass man sie tatsächlich nur einem Möbelspediteur anvertrauen möchte.
Die Welt, 10.04.2004
Auch ein privater Umzug ist erheblich billiger, wenn der Möbelspediteur keine Rechnung schreiben muß.
Der Spiegel, 03.12.1984
Das gleiche Schicksal ereilte einen Möbelspediteur, der vollständig nackt als Leiche zwischen den Felsen des Steilufers aufgefunden wurde.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 06.03.1925
Zitationshilfe
„Möbelspediteur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Möbelspediteur>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Möbelschreiner
Möbelrips
Möbelräumer
Möbelpolitur
Möbelplüsch
Möbelstoff
Möbelstück
Möbeltischler
Möbeltischlerei
Möbelträger