Möbelwagen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Mö-bel-wa-gen
Wortzerlegung Möbel Wagen
eWDG

Bedeutung

sehr großes Auto, mit dem die Möbel und der Hausrat bei einem Umzug durch eine Spedition von der alten zur neuen Wohnung transportiert werden

Typische Verbindungen zu ›Möbelwagen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Möbelwagen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Möbelwagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das leuchtet mir zwar ein, aber ich dachte immer, wir bekämen keinen Möbelwagen. [Brief von Irene G. an Ernst G. vom 03.11.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Am Ende schossen sie sogar auf einen Möbelwagen vor dem Loch. [Die Zeit, 15.04.1999, Nr. 16]
Immer steht irgendwo ein Möbelwagen, keiner kennt keinen, will das meist auch nicht ändern. [Der Spiegel, 08.02.1982]
Da könnte man meinen, die Möbelwagen kämen gleich um die Ecke. [Die Zeit, 15.04.1994, Nr. 16]
Denn die "Abstimmung mit dem Möbelwagen" läuft auf vollen Touren. [Die Welt, 14.03.2003]
Zitationshilfe
„Möbelwagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/M%C3%B6belwagen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Möbelträger
Möbeltransporter
Möbeltransport
Möbeltischlerei
Möbeltischler
Möblement
Möblierung
Möchtegern
Möchtegernkünstler
Möglichkeit