Möndchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungMönd-chen (computergeneriert)
WortzerlegungMond-chen
Wortbildung mit ›Möndchen‹ als Letztglied: ↗Nagelmöndchen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hautstelle, auf der der N. mit seiner innern Fläche aufliegt, heißt Nagelbett, der hinterste Teil des N. Nagelwurzel, die weichere halbmondförmige Stelle Möndchen (Lunula).
o. A.: N. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 36553
Zitationshilfe
„Möndchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Möndchen>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mondboot
Mondblindheit
mondbestrahlt
mondbeschienen
Mondbein
Mondenglanz
Mondenlicht
Mondenschein
Mondesdämmer
Mondesglanz