Mühlbach, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMühl-bach (computergeneriert)
WortzerlegungMühle1Bach
eWDG, 1974

Bedeutung

Bach, dessen Wasser eine Wassermühle antreibt

Thesaurus

Synonymgruppe
Mühlbach · Mühlenbach
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auer fließen rauschen Öffnung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mühlbach‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von 1905 bis 2001 floss der Mühlbach hier unter der Erde.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2004
Der inzwischen 55-jährige Vater versucht zu fliehen, stürzt in den Mühlbach.
Die Zeit, 06.04.2000, Nr. 15
Vor ihm am Mühlbach stand die alte Zauberweide schief und krumm.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 51
In einem Stübchen, dessen Fenster über dem Rade und abgeleiteten Bette des Mühlbaches lag, fand er die Brüder beieinander.
Hauptmann, Gerhart: Der Narr in Christo Emanuel Quint, Berlin: Aufbau-Verl. 1962 [1910], S. 193
Nachmittags trainierte Hertha bei Sonnenschein im benachbarten Dorf Mühlbach vor 300 Zuschauern.
Bild, 02.10.2004
Zitationshilfe
„Mühlbach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mühlbach>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Muhkuh
Mühewaltung
mühevoll
mühen
Mühelosigkeit
Mühle
Mühlenbau
Mühlenbauer
Mühlenbesitzer
Mühlenflügel