Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mühlstein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mühlstein(e)s · Nominativ Plural: Mühlsteine
Aussprache 
Worttrennung Mühl-stein
Wortzerlegung Mühle1 Stein
eWDG

Bedeutung

großer runder Stein, der zum Mahlen dient
Beispiel:
zwischen zwei Mühlsteinen wird das Getreide zermalmt, gemahlen

Thesaurus

Synonymgruppe
Duttenkragen · Fraise · Kröse · Mühlsteinkragen  ●  Halskrause  Hauptform · Mühlstein  Kurzform
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Mühlstein‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mühlstein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mühlstein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn du da den Kopf durchsteckst, nimm lieber einen Mühlstein. [Traven, B.: Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1929 [1926], S. 131]
Der starke Yen liegt wie ein Mühlstein auf der stark von Exporten abhängigen japanischen Wirtschaft. [Die Zeit, 12.08.2011 (online)]
Irak hängt wie ein Mühlstein um den Hals des Premiers. [Die Zeit, 16.06.2004, Nr. 25]
So drohte Hase zuweilen zwischen den Mühlsteinen zerrieben zu werden. [Die Zeit, 03.11.1967, Nr. 44]
Alle zusammen aber hängen uns wie ein Mühlstein um den Hals. [Süddeutsche Zeitung, 02.01.2004]
Zitationshilfe
„Mühlstein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/M%C3%BChlstein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mühlrechen
Mühlrad
Mühlknappe
Mühlkanal
Mühlgraben
Mühlwehr
Mühlwerk
Mühsal
Mühsamkeit
Mühseligkeit