Münchhausiade, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Münchhausiade · Nominativ Plural: Münchhausiaden
Nebenform Münchhauseniade · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Münchhauseniade · Nominativ Plural: Münchhauseniaden
Worttrennung Münch-hau-si-ade · Münch-hau-sia-de ● Münch-hau-se-ni-ade · Münch-hau-se-nia-de

Thesaurus

Synonymgruppe
Ammenmärchen · ↗Aufschneiderei · ↗Bluff · ↗Erdichtung · ↗Erfindung · ↗Lügengeschichte · Münchhauseniade · Münchhausiade · ↗Räuberpistole · ↗Schwindel · ↗Schwindelei · ↗Seemannsgarn · ↗Windei  ●  ↗Märchen  fig. · ↗Anglerlatein  ugs. · ↗Flunkerei  ugs. · ↗Geflunker  ugs. · ↗Jägerlatein  ugs. · wilde Geschichte(n)  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Beschönigung · ↗Entschuldigung · ↗Notlüge · Verlegenheitslüge · ↗Vorwand · schlechte Ausrede · unter dem Deckmantel des/der ...  ●  ↗Ausflucht  negativ · ↗Ausrede  negativ · ↗Schutzbehauptung  verhüllend · faule Ausrede  negativ
  • Großstadtlegende · ↗Wandermärchen · ↗Wandersage · moderne Sage · moderner Mythos · urbane Legende · urbaner Mythos · urbanes Märchen  ●  urban legend  fachspr., engl.
  • Falschinformation · ↗Falschmeldung · ↗Fehlinformation · ↗Zeitungsente  ●  ↗Ente  ugs.
  • (an einer Sache) ist kein wahres Wort · (ein) Produkt der Phantasie · ausgedacht · ↗belegfrei · ↗eingebildet · erfunden · ↗erlogen · ↗fiktiv · ↗frei erfunden · frei phantasiert · ↗haltlos · ↗imaginär · ↗irreal · nicht auf Tatsachen beruhen(d) · ohne Realitätsbezug · ohne Realitätsgehalt · ↗spekulativ · ↗surreal  ●  (an einer Sache) ist nichts Wahres dran  ugs. · (da ist) nichts dran  ugs. · an den Haaren herbeigezogen  ugs., fig. · aus der Luft gegriffen  ugs., fig. · erstunken und erlogen  ugs. · imaginiert  geh. · von A bis Z gelogen  ugs., variabel · zusammenfantasiert  ugs.
  • Nachtigall, ick hör dir trapsen!  ugs., berlinerisch · netter Versuch!  ugs.
  • Desinformation · ↗Falschinformation · ↗Fehlinformation · Verdrehung der Tatsachen
  • Falschaussage · ↗Schutzbehauptung · ↗Unwahrheit  ●  ↗Lüge  Hauptform
  • Angeberei · ↗Geprahle · Geprotze · ↗Großsprecherei · ↗Großtuerei · ↗Maulheldentum · ↗Prahlerei · ↗Protzerei · ↗Schaumschlägerei · ↗Windmacherei  ●  ↗Renommisterei  bildungssprachlich · ↗Angabe (mit)  ugs. · ↗Aufschneiderei  ugs. · ↗Bravade  geh., griechisch, lat., franz., ital., veraltet · ↗Fanfaronade  geh., bildungssprachlich, franz. · ↗Gaskonade  geh., sehr selten, veraltet · ↗Rodomontade  geh., ital., franz. · ↗Wichtigtuerei  ugs.
  • (jemandem) kommen erhebliche Zweifel · erspar(e) mir deine (...) · ich glaub(e) dir kein Wort  ●  ich glaube dir (das) nicht  Hauptform · (ja ja,) schon klar ...  ugs. · (jemand) erzählt viel, wenn der Tag lang ist  ugs., Spruch · alles klar!  ugs., ironisch, Spruch · am Arsch hängt der Hammer  derb, Spruch · das glaubst du (doch) selbst nicht!  ugs. · das kannst du deinem Frisör erzählen!  ugs., Spruch · das kannst du deiner Großmutter erzählen!  ugs. · das kannst du deiner Oma erzählen!  ugs., Spruch · das kannst du einem Dummen erzählen!  ugs., variabel · das kannst du einem erzählen, der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht  ugs., Spruch, variabel · das kannst du mir nicht erzählen!  ugs. · du kannst mir viel erzählen!  ugs., variabel, Spruch · ja nee, ist klar!  ugs., Spruch · komm mir nicht (wieder) mit (...)  ugs. · komm mir nicht so!  ugs. · verarschen kann ich mich auch alleine!  derb, Spruch · wer's glaubt, wird selig  ugs., sprichwörtlich
  • (ein) falsches Spiel spielen · (es) mit der Wahrheit nicht so genau nehmen · (etwas) wahrheitswidrig behaupten · (etwas) wider besseres Wissen behaupten · ↗betrügen · die Unwahrheit sagen · ↗hochstapeln · ↗schwindeln  ●  ↗lügen  Hauptform · mit gespaltener Zunge sprechen  fig. · ↗cheaten  ugs. · es nicht so mit der Wahrheit haben  ugs. · ↗flunkern  ugs. · krücken  ugs., regional · ↗mogeln  ugs.
  • anreichern · ↗ausgestalten · ↗ausschmücken (beim Erzählen) · ↗hinzuerfinden
  • Flunkerer · ↗Lügenbold · ↗Lügenmaul · Lügenschmied · ↗Märchenerzähler · ↗Märchenonkel · ↗Schwindler
  • (das) Herumlügen · Herumlügerei · ↗Lügerei  ●  Rumlügerei  ugs.
  • (jemandem etwas) auftischen (unwahre Geschichte) · ↗präsentieren  ●  (jemandem) kommen mit  ugs. · ↗ankommen (mit)  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Münchhausiade‹, ›Münchhauseniade‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer unheimlichen Welt bewusst nach der Astrologie zu greifen, käme einer Münchhausiade gleich.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.2003
Karl Immermann nahm ihn wegen seiner Münchhausiaden nicht für voll.
Der Spiegel, 12.07.1993
Daß unsere Kinder das Stattgefundenhaben einer Nahbedienung als Münchhausiade belächeln werden.
Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52
Rund um die ernsten bis erschütternden deutschen Rumpelstilzchen-Fälle entfalten sich eher heitere Münchhausiaden und Identitätswechsel aus dem Kollegen- und Bekanntenkreis der Berliner Pensionäre.
Der Tagesspiegel, 02.01.2004
Zitationshilfe
„Münchhausiade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/M%C3%BCnchhausiade>, abgerufen am 08.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Münchhauseniade
Münchhausen
Mumps
Mumpitz
mumpfen
Mund
Mund voll
Mund-Nase-Schutz
Mund-Nasen-Schutz
Mund-zu-Mund-Beatmung