Münzfernsprecher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMünz-fern-spre-cher
WortzerlegungMünzeFernsprecher
eWDG, 1974

Bedeutung

öffentlicher Fernsprechautomat, der nach dem Einwurf von Münzen benutzt werden kann

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Münzer · Münzfernsprecher · ↗Münztelefon
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Münzfernsprecher‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit den guten alten Münzfernsprechern wäre uns das erspart geblieben.
Die Zeit, 11.01.1993, Nr. 02
Er beschließt, von einem Münzfernsprecher aus noch einmal bei Sibylla anzurufen.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 104
Die Reichspost führt Münzfernsprecher ein, die nur für den Ortsverkehr bestimmt sind.
o. A.: 1933. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 20825
Denny K. (24) war zuvor durch ein auf Kipp stehendes Fenster in die Turnhalle eingestiegen und hatte dort einen Münzfernsprecher geknackt.
Die Welt, 20.02.2002
Hier gab es saubere Toiletten, freundliche Kellner, funktionierende Münzfernsprecher und die begehrten Sonderbriefmarken.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 65
Zitationshilfe
„Münzfernsprecher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Münzfernsprecher>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Münzfernrohr
Münzfälschung
Münzfälscher
Münzer
Münzensammlung
Münzfund
Münzfuß
Münzgeld
Münzgepräge
Münzgewicht