Mürrischkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungMür-risch-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungmürrisch-keit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über See dauert es acht Monate, und man sieht nichts außer Wasser, Luft und Mürrischkeit.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1996
Wie es die oft beschriebene und beklagte Mürrischkeit auf den Berlin-Gesichtern wegleuchtete, gleichsam verdunsten ließ.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.2000
Nach dem Krieg hat Heidegger, der es verstand, sich mit der Mürrischkeit des Betrogenen darzustellen, sein Engagement als Irrtum abgetan.
Die Zeit, 06.11.1987, Nr. 46
Korcunovas kann zwar kein Englisch, beherrscht aber auf und hinter der Bühne perfekt den gesamteuropäischen Gebarencode des Nachwuchsexistenzialisten, zwischen neuem Ernst und zeitloser Mürrischkeit.
Die Zeit, 12.03.2001, Nr. 11
Zitationshilfe
„Mürrischkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mürrischkeit>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mürrisch
murren
Murmeltier
murmeln
Murmellaut
Murrkopf
murrköpfig
Mus
Musa
Musaget