Mütchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMüt-chen
WortzerlegungMut-chen
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Mut (Lesart 2)
umgangssprachlich sein Mütchen an jmdm. kühlenseinen Zorn an jmdm. auslassen

Typische Verbindungen
computergeneriert

kühlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mütchen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedermann glaubt, sich an ihnen sein Mütchen kühlen zu können.
Die Zeit, 05.01.2006, Nr. 02
Inzwischen hat er sein Mütchen gekühlt, sein heißes Herz schlägt etwas langsamer.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1999
Oft genug versuchen so genannte Script-Kids, auf diese Weise ihr Mütchen zu kühlen.
Der Tagesspiegel, 17.05.2002
Nachdem sie ihr Mütchen an dem wehrlosen "Boche" gekühlt hatten, wurde ich im Triumph abgeführt.
Töpfer, Carl: Der neue Franz. In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934 [1934], S. 183
Ich bin in guter Kondition und kann es aushalten, wenn jetzt einige ihr Mütchen an mir kühlen wollen.
Bild, 07.03.2005
Zitationshilfe
„Mütchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mütchen>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mutbeweis
Mutaziliten
mutativ
mutatis mutandis
Mutationstheorie
muten
Muter
muterfüllt
Mutgeld
mutieren