Mütterberatungsstelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMüt-ter-be-ra-tungs-stel-le
WortzerlegungMutter1Beratungsstelle, ↗MütterberatungStelle
eWDG, 1974

Bedeutung

öffentliche Stelle für die Beratung der Mütter

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dessen Initiative hin wurden die ersten Mütterberatungsstellen eingerichtet und regelmäßige schulärztliche Untersuchungen der Kinder durchgeführt.
Die Welt, 31.05.2005
Weil die Kindertagesstätte dringend zusätzliche Räume benötige, sei es "unumgänglich", die Mütterberatungsstelle "in die nähere Umgebung" auszulagern.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.1999
Es gebe 7500 Mütterberatungsstellen, das heißt um 1 700 mehr als vor dem Krieg.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Und ich bin für ein verbindliches drittes Kindergartenjahr und rate dringend zu einer Wiederbelebung der Mütterberatungsstellen.
Die Zeit, 18.10.2006, Nr. 43
In der Mütterberatungsstelle wird der Mutter Auskunft über Pflege und Ernährung des Kindes gegeben.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 194
Zitationshilfe
„Mütterberatungsstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mütterberatungsstelle>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mütterberatung
Mutterbaum
Mutterbauch
Mutterband
Mutterauge
Mutterbild
Mutterbindung
Mutterboden
Mutterbruder
Mutterbrust