Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Machopose, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ma-cho-po-se
Wortzerlegung Macho Pose1

Verwendungsbeispiele für ›Machopose‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mädchen tuscheln, die Jungs demonstrieren in Machoposen ihre Stärke. [Die Zeit, 16.07.2001, Nr. 29]
Geht breitbeinig wie ein Mann, raucht wie eine Straßengöre, kommt ungeschlacht daher, mit fast anrührenden Machoposen. [Der Tagesspiegel, 14.04.2004]
Klaus Lehmann gibt den Möchtegernpoeten als eitles Muttersöhnchen mit Hang zu Machoposen und Falsetteinlagen. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.1998]
Traurig schweift ihr Blick zur Tür, in der in lässiger Machopose ein schlaksiger Kerl in dunkelblauer Bundfaltenhose lehnt, Wanja, ihr Exfreund. [Der Tagesspiegel, 23.11.2003]
Leresche zeigt Bilder von Hochzeiten und Begräbnissen, vom Kindergroßziehen und vom Heranwachsen, von Frauen, die sich schön machen, Männern in Machoposen und tiefer Spiritualität. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.2003]
Zitationshilfe
„Machopose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Machopose>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Macholand
Machokultur
Machogeste
Machogehabe
Machoattitüde
Machorka
Machospruch
Machotyp
Machsor
Macht