Machtzentrum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Machtzentrums · Nominativ Plural: Machtzentren
WorttrennungMacht-zen-trum · Macht-zent-rum

Thesaurus

Synonymgruppe
Machtzentrale · Machtzentrum · Zentrum der Macht  ●  ↗Schalthebel (der Macht)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

DDR Entstehung Fraktion Kreml Nationalsozialist Politbüro Republik Staatskanzlei Taliban Verlagerung Verschiebung alternativ eigenständig eigentlich einstig etablieren fernhalten heimlich herausbilden informell konkurrierend lokal parallel regional rivalisierend traditionell unabhängig verlagern vordringen wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Machtzentrum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Machtzentrum hätten sie zwar die Pflicht gehabt, sich für das Wohl der Bürger einzusetzen.
Bild, 08.07.2000
Eine solche Entwicklung würde in der Tat die Anzahl der nuklearen Machtzentren vermindern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]
Neue Machtzentren bildeten sich nicht selten in den Gebieten, in denen sie sich auch schon in der Vergangenheit gebildet hatten.
Franke, Wolfgang: Chinesische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 9916
Zugleich war hier ein neues Machtzentrum im Entstehen begriffen, das die Kolonialinteressen Englands tangieren konnte.
Heine, Peter: Saudi-Arabien. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6359
Seither ist das Politbüro das Machtzentrum der Sowjetunion, in dem alle politischen Entscheidungen gefällt werden.
o. A. [hs]: Politbüro. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Zitationshilfe
„Machtzentrum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Machtzentrum>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Machtzentrale
Machtwort
Machtwillen
Machtwille
Machtwechsel
Machtzuwachs
machulle
Machwerk
Machzahl
Macke