Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Magazin, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Magazins · Nominativ Plural: Magazine
Aussprache
WorttrennungMa-ga-zin
HerkunftArabisch → Italienisch
Wortbildung mit ›Magazin‹ als Erstglied: ↗Magazinarbeiter · ↗Magaziner · ↗Magazineur · ↗Magazingewehr · ↗Magazinsendung · ↗Magazinverwalter
 ·  mit ›Magazin‹ als Letztglied: ↗Boulevardmagazin · ↗Buchmagazin · ↗Büchermagazin · ↗Fachmagazin · ↗Fernsehmagazin · ↗Filmmagazin · ↗Frauenmagazin · ↗Gesundheitsmagazin · ↗Getreidemagazin · ↗Gewehrmagazin · ↗Hochglanzmagazin · ↗Jugendmagazin · ↗Kornmagazin · ↗Lifestyle-Magazin · ↗Lifestylemagazin · ↗Literaturmagazin · ↗Modemagazin · ↗Monatsmagazin · ↗Musikmagazin · ↗Männermagazin · ↗Möbelmagazin · ↗Nachrichtenmagazin · ↗Nachtmagazin · ↗Politmagazin · ↗Pornomagazin · ↗Reisemagazin · ↗Satiremagazin · ↗Soldatenmagazin · ↗Sportmagazin · ↗Stadtmagazin · ↗Verpflegungsmagazin · ↗Vorratsmagazin · ↗Wissenschaftsmagazin · ↗Wochenmagazin
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Lagerraum
a)
für Waren, Vorratsraum, Speicher
Beispiele:
Stoffballen aus dem Magazin holen
sie [die Panduren] vernichteten seine Magazine [B. FrankTrenck93]
b)
für die Bücher einer Bibliothek
Beispiel:
im Magazin dieser Bibliothek werden drei Millionen Bücher aufbewahrt
c)
im Museum, in dem die Gegenstände aufbewahrt werden, die (vorübergehend) nicht ausgestellt werden
Beispiel:
die Skulpturen werden nach der Ausstellung wieder im Magazin gelagert
2.
Behälter für Patronen in oder an automatischen, halbautomatischen Handfeuerwaffen, aus dem die Patrone nach jedem Schuss durch einen Mechanismus in den Lauf befördert wird
Beispiele:
das Magazin des Brownings, Karabiners, der Maschinenpistole
das Magazin leerschießen
ein neues Magazin in die (Maschinen)pistole stecken
3.
populäre, unterhaltende, bebilderte Zeitschrift
Beispiele:
ein buntes Magazin
ein Stapel, Stoß Magazine
in einem Magazin blättern, lesen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Magazin n. ‘Vorratsraum, Lagerhaus, Speicher, (Unterhaltungs)zeitschrift’. In die Kaufmannssprache wird im 16. Jh. ital. magazzino ‘Warenlager, Speicher, Vorratshaus, Niederlage’ entlehnt. Dieses stammt aus arab. maḫzan, Plur. maḫāzin ‘Speicher, Warenniederlage, Zeughaus’, das durch Handelsbeziehungen mit Nordafrika im 14. Jh. ins Ital. gelangt. Ob die den europ. Sprachen vermittelte Form ausschließlich auf den arab. Plural zurückgeht, ist fraglich, doch hat er auf die Lautform zweifellos eingewirkt. Im 18. Jh. tritt unter Einfluß von frz. magasin die Bedeutung ‘Laden’ und im 19. Jh. ‘Zeughaus, Waffenlager, Munitionskammer’ auf, während aus (dem Frz. entlehntem) engl. magazine die Verwendung ‘(illustrierte) Zeitschrift’ stammt, die sich im Engl. aus ‘Sammelstelle für Neuigkeiten und Nachrichten’ bereits im 17. Jh. entwickelt. Als Titel für periodisch erscheinende Publikationen für breitere Leserschichten wird Magazin seit dem 18. Jh. nahezu Modewort, vgl. Hannoverisches Magazin (1764), Leipziger Magazin zur Naturkunde, Mathematik und Oekonomie (1781).

Thesaurus

Synonymgruppe
Depot · ↗Lager · ↗Lagerhalle · ↗Lagerhaus · Magazin · ↗Speicher · Warendepot · Warenspeicher
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Magazin · ↗Magazinsendung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Illustrierte · Magazin · ↗Publikumszeitschrift · ↗Zeitschrift  ●  ↗Journal  franz.
Oberbegriffe
  • Printmedium
  • fortlaufendes Sammelwerk · periodisch erscheinend (Druckwerk) · regelmäßig erscheinend (Druckwerk)  ●  ↗Periodikum  Hauptform
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgabe Bericht Berufung Chefredakteur Forsa-Umfrage Herausgeber Illustrierte Interview Manager Online-Ausgabe Redakteur Redaktion Spiegel Tageszeitung Titelseite Umfrage Zeitschrift Zeitung berichten drucken einschlägig erscheinend herausgeben küren moderieren schreiben veröffentlichen weiterberichten zitieren österreichisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Magazin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er bestritt aber eine Manipulation von Spielen im Jahr 2008, berichtet das Magazin «Stern».
Die Zeit, 04.01.2011 (online)
Das ist uns genau so wichtig wie anderen Magazinen auch.
Die Welt, 26.01.2006
Als er meine Flucht ahnte, schoß er panikartig das Magazin leer.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 907
Gebt uns Munition! jeder von uns hat nur ein Magazin.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 339
Leider vermag ich das Magazin immer noch nicht zu beschaffen.
Friedländer, Hugo: Prozeß wegen Landesverrats. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 22136
Zitationshilfe
„Magazin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Magazin>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mafioso
mafiös
Mafiamethode
Mafiaboss
Mafia
Magazinarbeiter
Magaziner
Magazineur
Magazingehilfe
Magazingewehr