Mage, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Magen · Nominativ Plural: Magen
Aussprache [ˈmaːgə]
Worttrennung Ma-ge
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache, veraltet Blutsverwandter
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mage m. ‘(Bluts)verwandter’, ahd. māg m. (9. Jh.), māgin f. (8. Jh.), mhd. māc m., mӕginne f., asächs. māg, mnd. māch, mnl. maech, afries. mēch, aengl. mǣg, anord. māgr, got. megs ‘Schwiegersohn’ führen auf germ. *mǣga-. Sichere außergerm. Verwandte sind nicht erkennbar. Das Wort wird mit Beginn der Neuzeit aufgegeben, doch von R. Wagner wieder aufgenommen.
Zitationshilfe
„Mage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Magdtum
Magdalénien
Magd
Magazinverwalter
Magazinsendung
Magen
Magen-Darm-Entzündung
Magen-Darm-Grippe
Magen-Darm-Kanal
Magen-Darm-Katarrh