Magnetschwebebahn, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Magnetschwebebahn · Nominativ Plural: Magnetschwebebahnen
WorttrennungMa-gnet-schwe-be-bahn · Mag-net-schwe-be-bahn
WortzerlegungMagnetSchwebebahn
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

Schnellbahn, bei der die räderlosen Wagen mithilfe von Magnetfeldern an eisernen Schienen schwebend entlanggeführt werden
Beispiele:
Magnetschwebebahnen sind spurgeführte Landverkehrsmittel, die durch magnetische Kräfte in der Schwebe gehalten, in der Spur geführt, angetrieben und gebremst werden. [Wikipedia, 02.02.2018, aufgerufen am 22.02.2018]
Ein Lift, der nicht von tonnenschweren Stahlseilen gehalten und bewegt wird, sondern von Magneten an der Schachtwand – wie eine Magnetschwebebahn in der Vertikalen. [Neue Zürcher Zeitung, 23.06.2017]
Die in Deutschland entwickelte Magnetschwebebahn könne künftig beide Flughäfen der chinesischen Wirtschaftsmetropole verbinden, berichtete die staatliche Zeitung »Shanghai Daily«. [Die Welt, 25.01.2006]
Eine Arbeitsgruppe von Bund und mehreren Ländern berät derzeit über die Möglichkeit, eine Trasse der Magnetschwebebahn Transrapid von Berlin über Dresden nach Prag, Wien und Budapest zu bauen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.10.2001]
Beim […] elektrodynamischen Schwebeprinzip […] befinden sich auf dem Fahrzeug […] starke Magnete. Während der Bewegung des Fahrzeugs über elektrisch leitende Flachschienen im Fahrweg werden dort Wirbelströme induziert, welche die Magnete abstoßen und das Fahrzeug tragen, jedoch erst von einer Mindestgeschwindigkeit an. Zum Starten und Landen (die Bahn schwebt zehn bis zwanzig Zentimeter hoch) ist darum bei diesem System ein Räderfahrwerk erforderlich. Magnetschwebebahnen können im Prinzip Geschwindigkeiten bis zu 400 Kilometern in der Stunde erreichen. [o. A. [ur]: Magnetschwebebahn. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000. Zitiert nach: Süddeutsche Zeitung, 19.05.1979.]
Kollokation:
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Trasse für eine Magnetschwebebahn

Thesaurus

Eisenbahn
Synonymgruppe
Magnetbahn · Magnetschwebebahn  ●  ↗Transrapid  Markenname
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aus Bau Betreiber Bundeszuschuß Eisenbahn Fahrweg Finanzierung Flughafen Hauptbahnhof Planung Planungsgesellschaft Realisierung Referenzstrecke Ruhrgebiet Strecke Technologie Teststrecke Transrapid Trasse Versuchsstrecke Volksbegehren Volksinitiative bauen entwickelt erneuern gebaut geplant rasen umstritten verkehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Magnetschwebebahn‹.

Zitationshilfe
„Magnetschwebebahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Magnetschwebebahn>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Magnetron
Magnetresonanztomographie
Magnetresonanztomografie
Magnetpol
Magnetplatte
Magnetspeicher
Magnetspule
Magnetstab
Magnetstreifen
Magnettonband