Magnitude

WorttrennungMa-gni-tu-de · Mag-ni-tu-de
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geografie Messgröße für die Stärke eines Erdbebens

Thesaurus

Synonymgruppe
Abmessung · ↗Ausdehnung · ↗Ausmaß · ↗Dimension · ↗Ebene · ↗Format · ↗Größe · ↗Größenordnung  ●  ↗Kaliber  ugs., fig. · ↗Liga  ugs. · Magnitude  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beben Erdbeben Erdstoß Erschütterung Richter-Skala Richterskala beben berechnen ereignen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Magnitude‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Traditionelle seismologische Methoden neigen bislang dazu, die Magnitude eines Bebens kurz nach dem Auftreten zu unterschätzen.
Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03
Beben von Magnitude 9 an hat es noch nicht gegeben.
Die Zeit, 09.02.1996, Nr. 7
Doch aus physikalischen Gründen sind Beben mit einer Magnitude von mehr als zehn nicht möglich.
Die Welt, 29.12.2004
Dabei gilt der angegebene Wert, die Magnitude, als Maß für die Bodenbewegung.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.2001
Die Stärke eines Erdbebens - seine Magnitude - ist nicht erst nach dessen Ende bestimmbar, sondern bereits innerhalb der ersten Sekunden.
Die Welt, 10.11.2005
Zitationshilfe
„Magnitude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Magnitude>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Magnifizenz
Magnifikat
magnifik
Magnetzündung
Magnetwicklung
Magnitudo
Magnolie
Magnolienbaum
Magnolienblüte
Magnoliengewächs