Mahlzeit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungMahl-zeit
WortzerlegungmahlenZeit
Wortbildung mit ›Mahlzeit‹ als Letztglied: ↗Abendmahlzeit · ↗Fertigmahlzeit · ↗Hauptmahlzeit · ↗Henkersmahlzeit · ↗Mittagsmahlzeit · ↗Zwischenmahlzeit
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
die zum Essen, für die Essenszeit zubereiteten Speisen
Beispiele:
eine Mahlzeit zubereiten
gehoben eine Mahlzeit einnehmen
täglich eine warme Mahlzeit essen
eine fette, schmackhafte Mahlzeit
Mahlzeit! (= Gruß zur Mittagszeit und vor oder nach dem Essen)
»Mahlzeit!« sagte Zernick und erhob sich [NollHolt2,385]
salopp bekräftigt eine Äußerung
Beispiele:
prost Mahlzeit! (= das ist ja eine schöne Bescherung!)
Wenn Sie 'n Mann sind, dann ist ihr Teekessel auch einer. Mahlzeit! [O. ErnstFlachsmannII 1]
2.
die (gemeinsame) Einnahme der Speisen, das Essen
Beispiele:
Mahlzeit halten
während der ganzen Mahlzeit sprach er nur wenig
Das Brot war abgebrochen, der Wein halb ausgetrunken, der Vesuv unterbrach damals die Mahlzeit [WeisenbornMemorial13]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mahl · Mahlzeit
Mahl n. ‘Essen, Einnahme eines Essens’, mhd. māl ‘Gastmahl, Mahlzeit’. Ahd. mhd. māl ‘Zeitpunkt’ (s. ↗Mal) entwickelt in mhd. Zeit über ‘Zeitpunkt des Essens, zu einer festgesetzten Zeit aufgetragenes Essen’ die Bedeutung ‘Essen, Speise’ (wie auch nl. maal, engl. meal, schwed. mål ‘Essen, Mahlzeit’). Schreibweise mit h zur Unterscheidung von ↗Mal und ↗Mal kommt im 17. Jh. auf. Mahlzeit f. ‘Essen, Essenszeit’ (15. Jh.). In der Wunschformel vor und nach dem Essen gesegnete Mahlzeit! (18. Jh.) entstanden aus Gott segne die Mahlzeit; auch prosit Mahlzeit!, kurz Mahlzeit.

Thesaurus

Synonymgruppe
Essen · ↗Gericht · Mahl · Mahlzeit · ↗Speise
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Mahlzeit · gesegnete Mahlzeit · guten Appetit · lass es dir schmecken · lasst es euch schmecken  ●  'n guten!  ugs. · guten Hunger  ugs. · hau(t) rein  ugs.
Assoziationen
  • (jetzt aber) ran an die Buletten!  ugs. · (nur) keine falsche Bescheidenheit!  ugs. · greif(t) zu!  ugs. · immer ran!  ugs. · nur zu!  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Frühstück Getränk Mahlzeit Zubereiten Zubereitung ausgewogen ausgiebig deftig eingenommen einnehmen geregelt gesegnet karg kochen kostenlos opulent preiswert regelmäßig reichhaltig schmackhaft servieren vegetarisch verzehren vollwertig warm wohlschmeckend zubereiten zubereitet Übernachtung üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mahlzeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber eine Mahlzeit im Weißen Haus ist sicher extrem reichhaltig.
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Gleich nach der Mahlzeit nahm er wieder seinen Platz am Fenster ein.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 148
Sie lassen sich auch in kleinen Resten von Mahlzeiten nachweisen; ihre Analyse ermöglicht die klare Diagnose des verzehrten Pilzes.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.2004
Vermutlich bekommen auch Sie erst abends die einzig vernünftige Mahlzeit am Tag!
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 67
Unsere Mahlzeiten aber nahmen wir in den nächsten Tagen regelmässig im Store ein.
Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 109
Zitationshilfe
„Mahlzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mahlzeit>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mahlzahn
Mahlwerk
Mahlung
Mahlstrom
Mahlstein
Mähmaschine
Mahnbescheid
Mahnbrief
Mähne
mahnen