Mahr, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mahr(e)s · Nominativ Plural: Mahre
Aussprache 
eWDG

Bedeutung

Nachtgespenst, das den Schlafenden quält, Alp
Beispiel:
Nun aber, da der Träume Alp und Mahr mich anfällt [ FühmannFronten155]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mahr · Nachtmahr
Mahr m. elbisches, ehemals weiblich vorgestelltes Wesen, das sich nachts dem Schlafenden auf die Brust setzt, ‘Nachtalbe, quälendes Nachtgespenst, Traumgestalt, Alpdrücken’, ahd. mara f. (9. Jh.), mhd. mar(e) m. f., asächs. mara, mnd. mār(e) m. (auch f.?), mnl. māre f. (vgl. mnl. nl. nachtmerrie), afries. merie, aengl. mære, mare f. m., engl. (night)mare, anord. schwed. mara f. (germ. *mara-, *marō-) ist verwandt mit tschech. můra ‘Albe’, russ. kikímora (кикимора) ‘Gespenst, das nachts spinnt, Hausgeist’, serbokr.-kslaw. mora ‘Hexe’ und air. mor(r)īgain ‘Alpkönigin’. Weiteres unsicher. Wenn sich daraus ie. *morā f. ‘Albe’ erschließen läßt, ist eine Verbindung mit der Wurzel ie. *mer(ə)- ‘aufreiben, reiben’ (wozu auch ↗morsch und ↗mürbe, s. d.) möglich. Verdeutlichend Nachtmahr m. nahtmare (15. Jh.), mnd. nachtmar, mnl. nachtmare, nl. nachtmerrie, engl. nightmare.

Verwendungsbeispiele für ›Mahr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie werden sich von dem Mahr, der Sie reitet, befreien müssen.
Kursbuch, 1966, Bd. 4
Diese quälenden Besucher hat er Alp, Mahr, Druckerle u. s.w. genannt.
Brief von Wilhelm Busch an Grete Meyer vom 21.02.1900. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1900], S. 8951
Zitationshilfe
„Mahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mahr>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mahonie
Mahoîtres
Mahnzeichen
Mahnwort
Mahnwache
Mähre
Mähroboter
Mährte
Mähschaf
Mai