Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Maiparade, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Mai-pa-ra-de
Wortzerlegung MaiParade
eWDG

Bedeutung

DDR Militärparade aus Anlass des Ersten Mai
Beispiel:
die Maiparade auf dem Roten Platz in Moskau

Verwendungsbeispiele für ›Maiparade‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann ist die Maiparade, die fünf Stunden gedauert hat, zu Ende.
Die Zeit, 06.05.1960, Nr. 19
Unterdessen rüstete sich 3000 Kilometer weiter nordwestlich Moskau zur Maiparade.
Die Zeit, 03.05.2010, Nr. 18
Die traditionelle Maiparade in Colombo wurde abgesagt, die Hauptstadt stand unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen, das Kabinett beriet über mögliche Hilfe des Auslands.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.1995
Auf der der Tribüne entgegengesetzten Seite des weiten, sonnenüberstrahlten Platzgevierts sind Truppenteile und Einheiten der Nationalen Volksarmee zur nun schon traditionellen Maiparade angetreten.
o. A.: Erster Mai in Ost-Berlin und West-Berlin, 01.05.1959, S. 42
Zitationshilfe
„Maiparade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Maiparade>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mainstreaming
Mainstream
Mainmetropole
Mainlining
Mainliner
Maiparole
Maiplakette
Maire
Mairegen
Mairitterling