Maisstärke

GrammatikSubstantiv
WorttrennungMais-stär-ke (computergeneriert)
WortzerlegungMaisStärke2

Typische Verbindungen
computergeneriert

herstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Maisstärke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn der Ofen dem Stein einheizt, soll die Maisstärke allerdings schon wieder verschwinden.
Die Welt, 16.06.2001
Aus Maisstärke wird bereits heute mit ihrer Hilfe Kunststoff gewonnen.
Die Zeit, 01.11.2010, Nr. 44
Zur Vermeidung wirtschaftlich schädlicher Verschiebungen einzelner Stärkegattungen ist auch eine Festsetzung der Höchstmengen des inländischen Absatzes an Maisstärke vorgesehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1936]
Mit einer steinzeitlich anmutenden aber präzisen Stab-Waage misst er die nötige Menge Mehl und Maisstärke für den Teig ab.
Der Tagesspiegel, 09.02.2002
Der Produktionsprozess eines mittels Bakterien aus Maisstärke hergestellten Kunststoffs war bei ihm auf dem Prüfstand.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.1999
Zitationshilfe
„Maisstärke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Maisstärke>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Maiß
Maispapier
Maisonnettewohnung
Maisonnette
Maisonettewohnung
Maisstaude
Maisstroh
Maitag
Maitanz
Maitrank