Makrophage, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Makrophagen · Nominativ Plural: Makrophagen
Aussprache 
Worttrennung Ma-kro-pha-ge · Mak-ro-pha-ge

Typische Verbindungen zu ›Makrophage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Makrophage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Makrophage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für normale Makrophagen können sie sich nicht erwärmen, aber infizierte Makrophagen finden sie spannend.
Die Welt, 25.03.2000
Einige von ihnen gelangen jedoch in einen bestimmten Typus von Makrophagen.
Die Zeit, 15.04.1996, Nr. 16
Die Hirnsubstanzen neigen dazu, sich mit den Makrophagen zu verbünden.
Der Spiegel, 11.02.1985
Wie es Mykobakterien schaffen, den geballten chemischen Kräften im Inneren von Makrophagen zu widerstehen, war bisher rätselhaft.
Der Tagesspiegel, 17.08.2004
Natürlich gehören die Makrophagen wieder dazu, aber auch verwandte Freßzellen, die Granulozyten, ebenfalls weiße Blutkörperchen.
o. A.: Mörder, die unser Leben retten. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Makrophage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Makrophage>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
makroökonomisch
Makroökonomik
Makroökonomie
Makroobjektiv
Makronengebäck
Makrophotographie
Makrophysik
Makrophyt
Makroplasie
Makropode