Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mammut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Mammuts · Nominativ Plural: Mammuts/Mammute
Aussprache 
Worttrennung Mam-mut
Wortbildung  mit ›Mammut‹ als Erstglied: Mammutbaum · Mammutknochen · Mammutskelett · Mammutzahn · mammuthaft
 ·  mit ›Mammut‹ als Grundform: mammut-
Herkunft vgl. gleichbedeutend mammouthfrz, (älter) mámmutruss, mámutruss (маммут, мамут)
eWDG

Bedeutung

ausgestorbene eiszeitliche Elefantenart mit dicker, zottiger Haardecke
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mammut n. Name des eiszeitlichen Riesenelefanten, dessen fossile Reste zuerst im 17. Jh. in Sibirien (Jakutien) gefunden wurden. Die im Dt. übliche Namensform Mammut (Mammuth, 18. Jh.) geht auf frz. mammouth zurück, das durch russ. (älter) mámmut, mámut (маммут, мамут) aus jakut. oder tungus. mamut ‘unter der Erde lebend’ (zu mamma ‘Erde’) vermittelt ist (vgl. FEW 20, 40 und Vasmer/T. 2, 566, wo weitere Herleitungsversuche). Andere, teilweise ältere Bezeichnungen sind Mammon-Thier (1730), Mammont (1838), vgl. russ. mámont (мамонт). Als erstes Glied in Komposita entwickelt Mammut- den steigernden Sinn ‘von großem Ausmaß, gewaltig, riesenhaft’ (produktiv im 20. Jh.), vgl. Mammutbetrieb, -programm, -unternehmen, -veranstaltung.

Thesaurus

Synonymgruppe
astronomisch · enorm · gewaltig · gigantisch · immens · kolossal · monströs · monumental · mächtig · riesengroß · riesenhaft · titanisch · unermesslich · ungeheuer · ungeheuer groß · von ungeheurer Größe · überdimensional · überdimensioniert  ●  Herkules...  fig. · Mammut...  fig. · aberwitzig  fig. · riesig  Hauptform · formidabel  geh. · immensurabel  geh.
Assoziationen
  • (die) menschliche Vorstellungskraft übersteigen · (etwas) kann man sich nicht vorstellen · außerhalb des (menschlichen) Vorstellungsvermögens liegen · kaum vorstellbar (sein)

Typische Verbindungen zu ›Mammut‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mammut‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mammut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings ist dies unwahrscheinlich, denn bis so ein Mammut komplett einfriert, dürfte es seine Zeit gedauert haben. [Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03]
Jetzt zieht er mit Mammut selbst ins Rennen um den Goldenen Bären. [Die Zeit, 16.02.2009, Nr. 07]
Der schwimmende Kopf geht nicht unter, das Mammut äugt blind. [Die Zeit, 24.11.2005, Nr. 48]
Ein Objekt entsteht zwar, das wie ein Zahn aussieht, aber riesengroß, so, wie bei einem Mammut. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.2001]
Die von der Cala schmeckte wie Mammut aus dem ewigen Eis. [Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 611]
Zitationshilfe
„Mammut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mammut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mammoplastik
Mammonismus
Mammon
Mammographie
Mammografie
Mammutaufgabe
Mammutaufgebot
Mammutbau
Mammutbaum
Mammutbetrieb