Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mana

Worttrennung Ma-na (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

nach der Vorstellung der Südseeinsulaner eine geheimnisvolle, übernatürliche Kraft, eine numinose Macht in Menschen, Tieren und Dingen, die Außergewöhnliches bewirkt

Thesaurus

Synonymgruppe
Chi · Lebenskraft · Mana · Od · Odem · Orgon · Prana

Verwendungsbeispiele für ›Mana‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat ihre Geschichte aufgeschrieben, und jetzt kann Mana sie endlich lesen. [Die Zeit, 03.12.1993, Nr. 49]
Der Begriff des Mana steht jedenfalls in einer engen Beziehung zu t. [Stiglmayr, E.: Tabu. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 42110]
Mana nannte sich die Band übrigens in Anlehnung an das biblische Brot. [Die Zeit, 23.08.2006 (online)]
Sie liebt Mana, aber sie will ihm nichts erzählen von der Krankheit ihrer Mutter. [Die Zeit, 03.12.1993, Nr. 49]
Die vom Mana durchherrschte Welt und noch die des indischen und griechischen Mythos sind ausweglos und ewig gleich. [Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 20]
Zitationshilfe
„Mana“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mana>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Man
Mamsell
Mammutzahn
Mammutveranstaltung
Mammutunternehmen
Management
Management-Buy-out
Management-Buyout
Managementansatz
Managementaufgabe