Managerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Managerin · Nominativ Plural: Managerinnen
Worttrennung Ma-na-ge-rin
Wortzerlegung Manager-in1
Wortbildung  mit ›Managerin‹ als Letztglied: ↗Fondsmanagerin · ↗Krisenmanagerin

Typische Verbindungen zu ›Managerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Managerin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Managerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit Juli 2001 ist sie als Managerin der AG City tätig.
Der Tagesspiegel, 18.11.2002
Bei solchen Signalen allein will es die Managerin aber nicht belassen.
Die Welt, 10.03.2001
Sie hat die Fünfzig schon längst überschritten, da wird sie zur gewieften Managerin.
Die Zeit, 26.03.1998, Nr. 14
Sie wird ihre Tätigkeit als Managerin auf Zeit für zunächst zwei Jahre wahrnehmen.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.1996
Der Managerknigge richtet sich daher nicht nur an alle Manager und Managerinnen, sondern auch an deren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie an die jeweiligen Ehepartner.
Commer, Heinrich: Managerknigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1985], S. 8742
Zitationshilfe
„Managerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Managerin>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Managergehalt
Manager
managen
Managementteam
Managementsystem
Managerkrankheit
Managertyp
Manati
mancando
manch