Mandatierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mandatierung · Nominativ Plural: Mandatierungen
WorttrennungMan-da-tie-rung
Wortzerlegungmandatieren-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei hat sich aber die Mandatierung, wer für die Sicherheit verantwortlich ist, nicht geändert.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2003
Es drohe aber Schaden für die Rechte des Parlaments, wenn ein solcher Einsatz ohne Mandatierung bleibe, unterstrich van Essen.
Die Welt, 26.03.2003
Selbstverständlich kann der Rat mit der Mandatierung eines Kriegseinsatzes irren.
Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14
Auch mit etlichen Regierungen habe er über eine "stärkere Mandatierung" der Stabilisierungsaufgaben gesprochen.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.2003
Die schwierige Frage der Mandatierung scheint seit dem Herbst des vergangenen Jahres entschieden.
Die Welt, 13.04.1999
Zitationshilfe
„Mandatierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mandatierung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mandatieren
Mandatarstaat
Mandatar
Mandat
Mandarinente
Mandator
Mandatsgebiet
Mandatsgewinn
Mandatsträger
Mandatsverlust