Mandatsgewinn
GrammatikSubstantiv
WorttrennungMan-dats-ge-winn (computergeneriert)
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angespornt durch ihren Mandatsgewinn haben die FPÖ-Strategen eine profilierte Mittelstandspolitik angekündigt.
Die Zeit, 29.04.1983, Nr. 18
Unverbraucht ging sie aus dem Wahlkampf hervor und erzielte mit 76 unter 150 Abgeordneten sogar einen Mandatsgewinn.
Die Zeit, 06.06.1946, Nr. 16
Die Liberalen hätten mit einem Mandatsgewinn in Basel-Stadt wieder einen Stützpunkt in der deutschen Schweiz.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Mandatsgewinne hier wären als Zuspruch verstanden worden, bei den Landtagswahlen im nächsten Jahr mit eigenen Kandidaten anzutreten.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2002
Die SVP, der deutliche Mandatsgewinne am kommenden Wochenende vorausgesagt werden, verlangt, dass die direkten Bundessteuern um zehn Prozent gesenkt werden.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.1999
Zitationshilfe
„Mandatsgewinn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mandatsgewinn>, abgerufen am 26.06.2017.

Weitere Informationen …