Mannschaftsstärke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMann-schafts-stär-ke
WortzerlegungMannschaftStärke1
eWDG, 1974

Bedeutungen

a)
Militär zahlenmäßige Stärke einer Truppeneinheit oder einer Armee
Beispiele:
die Einheiten besitzen ihre volle Mannschaftsstärke
um die Armee auf eine höhere Mannschaftsstärke schon in Friedenszeiten zu bringen [RennAdel257]
b)
Sport zahlenmäßige Stärke einer Mannschaft
Beispiel:
die Mannschaftsstärke festlegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armee Ausrüstung Begrenzung Bundeswehr Division Erhöhung Heer Reduzierung Streitkraft Verringerung gering geschlossen komplett reduzieren verringern voll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mannschaftsstärke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht stimmt er also einer Reduzierung der Mannschaftsstärke auf 340000 schließlich zu.
Die Zeit, 29.04.1994, Nr. 18
Die Mannschaftsstärke der Divisionen wird auf 11500 Mann vermindert werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]
Das Feld der Deutschen war eben bemerkenswert, denn im Schatten der Sieger brachten sie sich wieder in Mannschaftsstärke in Position.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.2003
Die Polizei ist immer dabei, in Mannschaftsstärke, sogar mit Hubschrauber.
Der Tagesspiegel, 07.08.2001
Die aktuelle Mannschaftsstärke wird offiziell mit 9.316 Mann angegeben, Beobachter schätzen sie aber auf über 12.000 Mann.
konkret, 1987
Zitationshilfe
„Mannschaftsstärke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mannschaftsstärke>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mannschaftsspringen
Mannschaftssportart
Mannschaftssport
Mannschaftsspind
Mannschaftsspiel
Mannschaftsstube
Mannschaftstraining
Mannschaftstransport
Mannschaftstransporter
Mannschaftstransportfahrzeug