Mariologie

WorttrennungMa-rio-lo-gie (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

katholische Theologie Lehre von der Gottesmutter Maria

Verwendungsbeispiele für ›Mariologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wichtig ist bei L. die ständige Verknüpfung der Seelsorge mit der Mariologie.
Maron, G.: Liguori. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 23654
Mit solchem humanen Defizit in der Mariologie wird der Glaubensvollzug des Christen, sofern ihm Maria konkretes Vorbild im Glauben sein soll, unmöglich gemacht.
Die Zeit, 24.07.1987, Nr. 31
Viele Theologen wandten sich von einem exaltierten Marienkult ab, die wissenschaftliche Mariologie verkam zu einem Randthema für belächelte Außenseiter.
Süddeutsche Zeitung, 03.12.1994
Seine unzweifelhaft tiefe persönliche Frömmigkeit war unter dem Einfluß der Erscheinungen von Fatima stark marianisch geprägt und verleitete konjunkturbeflissene Theologen zu einer ausufernden Mariologie.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 14755
Zitationshilfe
„Mariologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mariologie>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
marinmarginal
marinieren
Marinière
Marineunteroffizier
Marineuniform
Marionette
Marionettenbühne
marionettenhaft
Marionettenpuppe
Marionettenregierung