Markenführung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Markenführung · Nominativ Plural: Markenführungen
WorttrennungMar-ken-füh-rung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chefsache Kommunikation Netz akustisch erfolgreich identitätsorientiert integriert konsequent strategisch wertorientiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Markenführung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Frage, die sein Management bald beschäftigen wird, ist die globale Markenführung.
Die Zeit, 23.11.2013, Nr. 48
Denn nur eine enge Zusammenarbeit aller Disziplinen ermöglicht eine optimale, homogene Markenführung.
Die Welt, 22.07.2002
Sollte das Logo im Sinne moderner Markenführung vielleicht besser nicht neben lesbischen Leckerbissen stehen?
Süddeutsche Zeitung, 28.07.2001
Die Jury würdigte die international einheitliche Markenführung und den Erfolg des Geländewagens Cayenne.
Bild, 10.11.2004
Zu diesen nicht-bilanzfähigen Unternehmenswerten gehören neben Know-how, schlagkräftiger Organisation, der Fähigkeit zur Innovation und Markenführung insbesondere auch die Schutzrechte für geistiges Eigentum.
C't, 2001, Nr. 17
Zitationshilfe
„Markenführung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Markenführung>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
markenfrei
Markenfabrikat
Markenerzeugnis
Markenbutter
Markenbezeichnung
Markenheft
Markenhersteller
Markenidentität
Markenimage
Markeninhaber