Markenprodukt, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Markenprodukt(e)s · Nominativ Plural: Markenprodukte
WorttrennungMar-ken-pro-dukt (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
Antonyme
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbieter Biographie Fälschungen Hersteller Preise Qualität Regalen Verbraucher Werbung ausländische bekannten chemisch-technische echte eingeführten erwerben etablieren gefälschte herstellt hochwertige kaufen konzentrieren ostdeutsche teuren verkaufen vertreiben westlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Markenprodukt‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Real wirbt damit, inzwischen die Preise für 2000 Markenprodukte gesenkt zu haben.
Die Welt, 02.04.2005
Die klassischen Markenprodukte liegen geschmacklich viel weiter auseinander, als man es ihnen nach Erfahrungen mit anderen festen Größen zugestehen möchte.
Der Tagesspiegel, 14.02.2003
Ob es sich denn dabei um ein Markenprodukt handele, wollten wir wissen.
C't, 1997, Nr. 5
Die Qualität ist in der Regel nicht schlechter als die der meisten Markenprodukte.
Der Spiegel, 12.10.1981
Ich drückte die Pausentaste auf der Fernbedienung des Videorecorders, ging in die Küche und verdrückte irgendein Markenprodukt.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 226
Zitationshilfe
„Markenprodukt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Markenprodukt>, abgerufen am 20.09.2017.

Weitere Informationen …