Markteintritt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Markteintritt(e)s · Nominativ Plural: Markteintritte
WorttrennungMarkt-ein-tritt
WortzerlegungMarktEintritt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbieter Hürde Konkurrent Neuling Niederlanden Rußland Vorbereitung Wettbewerber Zeitpunkt behindern beschleunigen bevorstehend erfolgen erfolgreich erfolgt erleichtern ermöglichen erschweren geplant planen prüfen schwierig verschaffen verschieben verspätet verwehren verzögern vollziehen vorbereiten wagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Markteintritt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kurz nach dem Markteintritt der Bank kam es zu ersten mysteriösen Verkäufen.
Die Zeit, 18.06.2007, Nr. 25
Zudem bereitet sich das Unternehmen auf einen Markteintritt in Japan vor.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.2003
Währenddessen ist jedoch der Markteintritt für interaktives Fernsehen deutlich näher gerückt.
Die Welt, 13.09.2000
Mit ihrem Markteintritt in Japan ist die Metro AG jetzt in 26 Ländern aktiv.
Der Tagesspiegel, 05.12.2002
Schikanen zur Behinderung des Markteintritts ziehen sich als roter Faden durch die gesamte Geschichte der Medizin.
Der Spiegel, 27.03.1989
Zitationshilfe
„Markteintritt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Markteintritt>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Markteinführung
Marktdurchdringung
Marktdatum
Marktchance
Marktbude
Markteintrittsbarriere
markten
Marktentwicklung
Markterfolg
Marktergebnis