Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Marktvolumen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Marktvolumens · Nominativ Plural: Marktvolumen/Marktvolumina · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Markt-vo-lu-men
Wortzerlegung Markt Volumen

Typische Verbindungen zu ›Marktvolumen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Marktvolumen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Marktvolumen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schätzungen erwarten eine Verdreifachung des Marktvolumens bis zum Jahr 2000. [konkret, 1995]
Das weltweite Marktvolumen wird dabei auf über eine Billion Euro geschätzt. [Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14]
Allerdings teilen schon jetzt einige wenige Häuser das Gros des Marktvolumens unter sich auf. [Die Zeit, 18.03.2002, Nr. 11]
Zwar ist das Marktvolumen recht klein, doch es wächst rasant. [Süddeutsche Zeitung, 21.02.2004]
Die Europäische Union zum Vergleich hat gerade einmal acht Billionen Dollar Marktvolumen. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.2001]
Zitationshilfe
„Marktvolumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Marktvolumen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Marktveränderung
Marktversagen
Marktverhältnis
Marktverhalten
Marktumfeld
Marktwachstum
Marktware
Marktweib
Marktwert
Marktwirtschaft