Marmorsaal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Marmorsaal(e)s · Nominativ Plural: Marmorsäle
Aussprache  [ˈmaʁmoːɐ̯ˌzaːl]
Worttrennung Mar-mor-saal
Wortzerlegung  Marmor Saal
eWDG

Bedeutung

mit Marmor ausgeschmückter Saal
Beispiel:
ein Konzert im Marmorsaal des Schlosses

Typische Verbindungen zu ›Marmorsaal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Marmorsaal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Marmorsaal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausgeführt wurde nur der NO-Hof mit dem großartigen ovalen Marmorsaal.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19943
Im Marmorsaal nun traf König Friedrich Wilhelm auf die ständigen Gäste des Sohnes.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 643
In einer Feierstunde im Marmorsaal des »Palais der Schönen Künste« in Brüssel wird das erste Bataillon der »Flämischen Legion« für die Ostfront verabschiedet.
o. A.: 1941. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1904
Kerzen auf festlich gedeckten Tischen im Marmorsaal des Hotels Esplanade verbreiten ein mildes Licht.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 01.03.1932
Im Marmorsaal waren »die festen Plätze« um eine Tafel, wohl nur für die Auslandsgäste u. die Akademiker.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1950. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1950], S. 51
Zitationshilfe
„Marmorsaal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Marmorsaal>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Marmorquader
Marmorpracht
Marmorplatte
Marmorplastik
Marmorobelisk
Marmorsarkophag
Marmorsäule
Marmorschleifer
Marmorschloss
Marmorschwelle