Marschdisziplin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungMarsch-dis-zi-plin · Mar-sch-dis-zip-lin
WortzerlegungMarsch1Disziplin1

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Ordnungsübungen umfaßten im wesentlichen die äußere Haltung des Mannes und sollten sich auswirken in erster Linie auf die Marschdisziplin.
o. A.: Zweihunderterster Tag. Montag, 12. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10529
Zitationshilfe
„Marschdisziplin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Marschdisziplin>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Marschboden
Marschblock
Marschbewohner
Marschbereitschaft
marschbereit
Marschdorf
Marschenbauer
Marschenbewohner
Marschendorf
Marschenfieber