Marschverpflegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMarsch-ver-pfle-gung
WortzerlegungMarsch1Verpflegung
eWDG, 1974

Bedeutung

Militär Verpflegung für den Marsch

Thesaurus

Synonymgruppe
Lunchpaket · Marschverpflegung · ↗Mundvorrat · ↗Wegzehrung  ●  ↗Reiseproviant  Hauptform · ↗Futterage  fachspr., veraltet, Jargon, militärisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer nach dem anderen brachte seine Nummer, wurde beklatscht und bekam die „Marschverpflegung“.
Die Zeit, 10.06.1960, Nr. 24
Zur gewohnten Marschverpflegung, belegten Broten und Obst, bekamen sie ein kaltes Kotelett gesteckt.
Die Zeit, 20.06.1986, Nr. 26
In vielen Teilen der Welt seien Gefangene als Marschverpflegung genutzt und bei Bedarf verzehrt worden.
Die Welt, 01.10.1999
Wie Schmidt die Marschverpflegung der US-Truppen ausgepackt und gegessen hat.
Der Tagesspiegel, 09.12.2003
In ihren Kompetenzbereich fallen unter anderem noch die Marschverpflegung und die Karrierechancen sowie die sportliche Ertüchtigung der Uniformträger.
Der Spiegel, 20.04.1987
Zitationshilfe
„Marschverpflegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Marschverpflegung>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Marschtritt
Marschtempo
Marschstiefel
Marschschritt
Marschsäule
Marschziel
Marseillaise
Marshall-Plan
Marshallplan
Marsianer