Marxismus-Leninismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Marxismus-Leninismus · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungMar-xis-mus-Le-ni-nis-mus
WortzerlegungMarxismusLeninismus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von Lenin weiterentwickelter Marxismus mit der Interpretation des zeitgenössischen Kapitalismus als Imperialismus
Beispiele:Quelle: WDG, 1974
der Marxismus-Leninismus ist die theoretische Grundlage der praktischen Tätigkeit der revolutionären Partei der Arbeiterklasse
in der sozialistischen Gesellschaft ist der Marxismus-Leninismus die herrschende Ideologie

Thesaurus

Synonymgruppe
Bolschewismus · ↗Maoismus · Marxismus-Leninismus · ↗Sozialismus · ↗Stalinismus  ●  ↗Kommunismus  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Realsozialismus · real existierender Sozialismus · realer Sozialismus
  • Frühsozialismus · utopischer Sozialismus
Assoziationen
  • Kuba · Republik Kuba  ●  Perle der Karibik  ugs. · ↗Zuckerinsel  ugs.
  • Demokratische Volksrepublik Korea · Nordkorea
  • Demokratische Republik Vietnam · Nordvietnam
  • Sozialistischer Realismus · Sozrealismus
  • Freie sozialistische Arbeiterjugend · Freie sozialistische Jugend
  • links · ↗linksgerichtet · ↗linksorientiert · politisch links stehend · ↗rot · ↗sozialistisch  ●  ↗kommunistisch (sein)  Hauptform · (eine) rote Socke (sein)  ugs., fig., abwertend · vaterlandslose Gesellen  derb, politisch, abwertend, historisch
  • Kommunist · ↗Linker · ↗Sozialist  ●  ↗Genosse  ugs., DDR · Roter  ugs. · rote Socke  ugs., fig., abwertend
  • Freie Deutsche Jugend  ●  ↗FDJ  Abkürzung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Banner Dogma Doktrin Dozent Festhalt Grundfrage Grundlage Grundprinzip Ideologie Institut Internationalismus Klassiker Lehrbuch Lehre Leitsatz Prinzip Reinheit Revisionismus Staatsdoktrin Staatsideologie Theoretiker Theorie Treue Verrat Verräter Weltanschauung ZK Zentralkomitee dogmatisch lossagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Marxismus-Leninismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die künstlerische Qualität eines Werkes erschöpft sich im Verständnis des Marxismus-Leninismus jedoch nicht in der »richtigen« Wiedergabe des Typischen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6126
Gegen den Marxismus-Leninismus denkend, vollziehen sie den Bruch mit einer alten Tradition, wobei ererbte linke Ideen aufgegeben werden.
Die Zeit, 15.07.1977, Nr. 29
Der Dichter, nunmehr vertraut mit den Erkenntnissen des Marxismus-Leninismus, ist der "wissende Kämpfer" geworden.
Abusch, Alexander: Johannes R. Becher. In: Kaiser, Helmut (Hg.) Die Dichter des sozialistischen Humanismus, München: Dobbeck 1960, S. 57
Ich sollte die Theorie des Marxismus-Leninismus erklären, war aber offenbar nicht besonders überzeugend.
Der Tagesspiegel, 10.03.2001
Sie sollte dazu beitragen, bei den Kindern Einstellungen, Überzeugungen und Verhaltensweisen im Sinne des Marxismus-Leninismus und der Moral der sozialistischen Arbeiterklasse zu bewirken.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Heimatkunde. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 6145
Zitationshilfe
„Marxismus-Leninismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Marxismus-Leninismus>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Marxismus
Maruts
Marunke
Martyrologium
Martyrium
Marxist
Marxistin
marxistisch
marxistisch-leninistisch
Marxologie