Marxist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Marxisten · Nominativ Plural: Marxisten
Worttrennung Mar-xist
Wortbildung  mit ›Marxist‹ als Erstglied: ↗Marxistin
eWDG, 1974

Bedeutung

jmd., der eine marxistische Weltanschauung hat, Anhänger des Marxismus, Marxismus-Leninismus
Beispiele:
ein prinzipienfester, überzeugter Marxist
er entwickelte sich zum Marxisten
die Haltung, Handlungsweise eines Marxisten
als Marxist tritt er stets für die Ideen des Fortschritts ein
ein Marxist-Leninist
Beispiel:
er ist ein hervorragender, konsequenter Marxist‑Leninist

Typische Verbindungen zu ›Marxist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Marxist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Marxist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klingt der Titel für einen überzeugten Marxisten nicht geradezu religiös?
Der Tagesspiegel, 19.11.1999
Noch fühlte er sich als Marxist, wenngleich nicht als orthodoxer Marxist.
Die Zeit, 15.04.1983, Nr. 16
Nichts ist für einen Marxisten unzulässiger und gefährlicher, als einen verdinglichten Begriff der Arbeiterklasse zu benutzen.
Kursbuch, 1970, Bd. 22
Eigentlich sollte man, erklärte er, alle Juden und Marxisten abstechen wie Kälber.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 351
Gerade dadurch wurde aber der - revolutionäre - Kern seines Denkens, selbst für Marxisten, so gut wie vollständig verdunkelt.
Lukács, Georg: Geschichte und Klassenbewußtsein, Neuwied u. a.: Leuchterhand 1970 [1923], S. 77
Zitationshilfe
„Marxist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Marxist>, abgerufen am 08.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Marxismus-Leninismus
Marxismus
Maruts
Marunke
Martyrologium
Marxistin
marxistisch
marxistisch-leninistisch
Marxologie
März