Maschinenkraft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Maschinenkraft · Nominativ Plural: Maschinenkräfte
WorttrennungMa-schi-nen-kraft
WortzerlegungMaschineKraft
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutung

Kraft (II), Leistung einer Maschine; die mit einem Antrieb (2) ausgerüstete Maschine
Beispiele:
Der Umbruch im Hafen habe ihn interessiert, sagt er. Die Entwicklung von Muskelkraft zu Maschinenkraft. [Die Zeit, 11.06.2015, Nr. 24]
Nicht zufällig ging die industrielle Revolution von England aus[…]. Schon 1733 erfand John Kay das fliegende Webschiffchen[…]; 1765 James Watt die Dampfmaschine; 1771 Richard Arkwright die Baumwollspinnmaschine. Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts war die vereinzelte Anwendung der neuen Maschinenkräfte in England bereits zu Ansätzen eines industriellen Systems zusammengewachsen. [Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 103]
Kraftfahrzeuge im Sinne dieses Gesetzes sind Straßenfahrzeuge, die durch eigene Maschinenkraft bewegt werden, ohne an Schienen oder eine Fahrleitung gebunden zu sein[…]. [o. A.: Personenbeförderungsgesetz. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998]
Maschinenkraft ersetzt immer mehr die Muskelkraft. Aus der Draisine des Freiherrn von Drais sind das Moped, der Motorroller mit zwei und drei Rädern und – das Ideal aller Motorfans – das Motorrad entstanden. [Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957, S. 317. Zitiert nach: Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1955.]
Laut The Times haben die Maschinen der beiden Queen’s (Elizabeth und Mary) [Schiffe] […] eine Kapazität von 160000 PS. Die United States mit 53300 t verfüge hingegen über eine Maschinenkraft von 165000 PS. [Archiv der Gegenwart, 2001. Zitiert nach: Archiv der Gegenwart, 1952, Bd. 22.]
»Lützow«, auf dem die Flagge des Admirals Hipper weht, hat die Führung unserer Kreuzer. Nur der Steven und der schneeweiße Gischt der weit vorgeschobenen Bugwelle ist sichtbar, aufgewühlt durch fast 100000-pferdige Maschinenkräfte. Das ganze übrige Schiff bleibt verdeckt […]. [Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966, S. 110. Zitiert nach: Luckner, Felix von: Seeteufel, Leipzig: Koehler 1921.]
Zitationshilfe
„Maschinenkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Maschinenkraft>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Maschinenkode
Maschinenkapazität
Maschinenkanone
Maschinenindustrie
Maschinenhof
Maschinenkunde
Maschinenlärm
Maschinenlaufzeit
Maschinenlehre
maschinenlesbar