Maschinensaal, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMa-schi-nen-saal
WortzerlegungMaschineSaal

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem Maschinensaal, in dem diese Arbeit geleistet wird, befinden sich nur wenige Personen.
Schmid, Carlo: Die zweite Industrielle Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 20099
Sie verdienen oftmals viel weniger als ein Arbeiter in dem Maschinensaal.
Dominik, Hans: John Workmann der Zeitungsboy, Biberach an d. Riss: Koehler 1954 [1925], S. 93
Heute früh nach acht gingen verdächtige Männer mit Aktentaschen durch den Maschinensaal.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 6
Sie warfen im Maschinensaal alles durcheinander und zertrümmerten mehrere Webstühle.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1910
In einem Teil des Maschinensaals wird an die nationalsozialistische Vergangenheit erinnert.
Die Zeit, 27.03.1992, Nr. 14
Zitationshilfe
„Maschinensaal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Maschinensaal>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Maschinenring
Maschinenraum
Maschinenprogramm
Maschinenpistole
Maschinenpark
Maschinensatz
Maschinenschaden
Maschinenschlosser
Maschinenschlosserei
Maschinenschreiben