Massaker, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Massakers · Nominativ Plural: Massaker
Aussprache
WorttrennungMas-sa-ker (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1974

Bedeutung

Blutbad, Gemetzel, Massenmord
Beispiele:
ein Massaker anrichten, verhindern
bei einem Massaker ums Leben kommen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Massaker · massakrieren
Massaker n. ‘Gemetzel, Blutbad’; im 17. Jh. wird gleichbed. frz. massacre übernommen und im 19. Jh. in der Schreibweise Massaker der im Dt. üblichen Aussprache angeglichen. Das frz. Substantiv ist zu frz. massacrer gebildet, woraus massakrieren Vb. ‘niedermetzeln, grausam hinmorden, quälen, mißhandeln’ (17. Jh.) entlehnt ist. Als Ausgangsform für das Verb wird (FEW 6, 1, 517) ein frühgalloroman. *matteucculare ‘erschlagen’ als Ableitung von vlat. *matteūca ‘Schlegel’ angenommen, das seinerseits aus lat. mateola ‘Werkzeug zum Einschlagen in die Erde, Schlegel’ umgebildet sei.

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschlachten · ↗Abschlachtung · ↗Blutbad · ↗Gemetzel · Massaker · Massenmorden  ●  ↗Metzelei  ugs.
Unterbegriffe
  • Bartholomäusnacht · Pariser Bluthochzeit
  • Aussig-Massaker · Massaker von Aussig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armenier Flüchtlingslager Hauptverantwortlicher Hutu Jahrestag Mitschuld Muslime Opfer Pekinger Sabra Schauplatz Tiananmen-Platz Tote Unschuldiger Verantwortlicher Vertreibung Völkermord Zivilbevölkerung Zivilist Ziviliste anrichten begangen blutig grausam schlimm serbisch verüben verübt Überlebende überleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Massaker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals hatte er gestanden, an den Massakern beteiligt gewesen zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.2004
Ein Ergebnis war das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens 1989.
Der Tagesspiegel, 02.09.2002
Sie lösen immer wieder Massaker von irrsinnig werdenden Männern aus.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 271
Es bedeutet ein besonderes Ereignis, gemeint ist aber ein Massaker.
Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 188
Das ist viel schlimmer, viel trauriger, viel unerbittlicher als alle Massaker und vor allem viel langsamer.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 121
Zitationshilfe
„Massaker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Massaker>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Massagesalon
Massagepraxis
Massageöl
Massagefunktion
Massagebank
massakrieren
Massakrierung
Maßanalyse
Maßanfertigung
Maßangabe