Massakrierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMas-sa-krie-rung · Mas-sak-rie-rung
Wortzerlegungmassakrieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Vertreibung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Massakrierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Weg dorthin führt zurück in die wechselseitige Massakrierung wie zu faschistischen Zeiten.
Die Zeit, 16.08.1991, Nr. 34
Was wollen Sie über die Massakrierung von russischen Kriegsgefangenen sagen?
o. A.: Fünfundvierzigster Tag. Dienstag, 29. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21276
Er spricht von „begrenzten chirurgischen Operationen“ und meint damit die Massakrierung Serbiens.
Die Zeit, 25.03.1983, Nr. 13
Die Wogen der revolutionären Erregung gingen so hoch, daß man eine Massakrierung der Monarchisten befürchten mußte.
Gitermann, Valentin: Die Russische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14711
Eine Untersuchung habe ergeben, daß die Massakrierung der Bevölkerung einen Racheakt einer SS-Division für einen Zwischenfall dargestellt habe, der sich 50 km entfernt abgespielt hatte.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1946]
Zitationshilfe
„Massakrierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Massakrierung>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
massakrieren
Massaker
Massagestab
Massagesalon
Massagepraxis
Maßanalyse
Maßanfertigung
Maßangabe
Maßanzug
Maßarbeit