Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Massenaufstand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Mas-sen-auf-stand
Wortzerlegung massen- Aufstand

Thesaurus

Synonymgruppe
Auflehnung · Aufruhr · Aufstand · Aufstand der Massen · Ausschreitung(en) · Erhebung · Krawall · Massenaufstand · Massenproteste · Massenunruhen · Protestaktionen · Proteste · Putsch · Rebellion · Tumult · Unruhe(n) · bürgerkriegsähnliche Zustände
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Massenaufstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch der Massenaufstand ist mehr als ein Totentanz über einer bereits begrabenen Reform. [Die Zeit, 06.04.2006, Nr. 15]
An diesem Tag wurde der Studentenprotest endgültig zu einem Massenaufstand. [Die Zeit, 26.05.1989, Nr. 22]
Sie wusste sehr früh, dass al‑Qaida allein nicht hinter dem Massenaufstand stehen konnte. [Die Zeit, 16.09.2004, Nr. 39]
Aber in Russland fehlt es derzeit an vielen Voraussetzungen für Massenaufstände. [Die Zeit, 12.12.2011, Nr. 50]
Als riesiger Massenaufstand erschienen ihm die Unruhen in der Millionenmetropole am Nil vorerst aber noch nicht. [Die Zeit, 17.08.2011 (online)]
Zitationshilfe
„Massenaufstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Massenaufstand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Massenauflage
Massenaufgebot
Massenartikel
Massenarmut
Massenarbeitslosigkeit
Massenausbruch
Massenausrottung
Massenauswanderung
Massenbasis
Massenbedarf