Massenbetrieb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Massenbetrieb(e)s · Nominativ Plural: Massenbetriebe
WorttrennungMas-sen-be-trieb
Wortzerlegungmassen-Betrieb
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutungen

1.
Plural ungebräuchlich
abwertend Betrieb (Lesart 3), geschäftiges Treiben, Betriebsamkeit sehr vieler Menschen
Beispiele:
Vom Massenbetrieb öffentlicher Museen ist […] nichts zu spüren, und dies, obschon in den letzten fünf Jahren nicht weniger als 200000 Besucher gezählt wurden. [Neue Zürcher Zeitung, 20.07.2017]
An den Bootsanlegestellen des Sees herrscht sonntäglicher Massenbetrieb. Motorboote, Ruderboote schwärmen zu einem überlaufenen Inselchen aus. [Süddeutsche Zeitung, 19.10.2006]
Individualtouristen, die abseits des Massenbetriebs reisen wollen, finden Nischen im Internet: günstige Flüge zu seltenen Reisezielen, kleine Hotels oder Privatunterkünfte. [Berliner Zeitung, 07.04.2001]
Zwar könnte Stanford die Zahl der Studienplätze erhöhen – Platz und Lehrkräfte gäbe es genug. Doch einen Massenbetrieb will dort keiner. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 2000. Zitiert nach: Bild der Wissenschaft, 1999, Nr. 12.]
Im Sommerbad Spandau-Süd an der Gatower Straße herrscht Massenbetrieb. »An den heißen Tagen haben wir im Durchschnitt 10- bis 12000 Besucher hier«, berichtet Schwimmeister Peter Weigelt. [Berliner Zeitung, 17.07.1995]
[…] jeder Menschenwürde spottende Ausbeutung haben auch die vorkapitalistischen Gesellschaften gekannt: selbst Massenbetriebe mit mechanisch gleichförmiger Arbeit, wie z. B. die Kanalbauten in Ägypten und Vorderasien[…]. Die Massenarbeit konnte dort aber einerseits nirgends zur rationell mechanisierten Arbeit werden, andererseits blieben diese Massenbetriebe isolierte Erscheinungen innerhalb eines anders (naturwüchsig) produzierenden und dementsprechend lebenden Gemeinwesens. [Lukács, Georg: Geschichte und Klassenbewußtsein, Neuwied u. a.: Leuchterhand 1970, S. 181. Zitiert nach: Lukács, Georg: Geschichte und Klassenbewußtsein, Berlin: Malik 1923.] ungewöhnl. Pl.
2.
Stätte, Institution, an der Massenbetrieb (Lesart 1) herrscht
Beispiele:
Um […] das zu leisten [Chancengleichheit], müsste unser Bildungssystem schon früh anfangen, Begabte aufzuspüren […] Die Schulen müssten kleiner sein, kein anonymer Massenbetrieb. [Der Tagesspiegel, 15.01.2004]
Die [Bundesbildungsministerin] hatte den Universitäten […] eine umfassende Erneuerung des Hochschuldienstrechts versprochen. […] die Front, die mit einem neuen Dienstrecht aus unseren herkömmlichen Massenbetrieben zeitgemäße und wettbewerbsfähige Institutionen machen wollte, bröckelt. [Die Zeit, 23.03.2000, Nr. 13]
Die Schulen sind in der Krise, die personelle Ausstattung der Kitas am Rande des Zumutbaren, die Universitäten Massenbetriebe, die Sicherheit mit noch so viel Polizei nicht besser geworden. [Berliner Zeitung, 23.12.1995]
Kleine abgeschlossene Einheiten lassen sich besser überwachen als der Massenbetrieb Hotel. [Die Zeit, 13.03.1987, Nr. 12]
3.
sehr großer Betrieb (Lesart 1), meist im Bereich der Massentierhaltung
Beispiele:
Verbraucherschützer berichten von vielen Fällen [der Gabe von Antibiotika an Tiere] wie dem aus dem westfälischen Hähnchenstall. Ähnliches ereigne sich jeden Tag in landwirtschaftlichen Massenbetrieben in Europa, den USA und überall dort, wo Tiere im System vom Hochleistungszucht und Turbomast erkranken. [Welt am Sonntag, 27.09.2015, Nr. 39]
Die Produktion [einer großen Automarke] sei zwar überinvestiert, gleiche dafür aber mehr einer Manufaktur als einem Massenbetrieb […]. [Die Welt, 16.09.2015]
Das Wissen über die unmoralische Tierhaltung in den Massenbetrieben erreicht nicht die gesetzgebende Masse unserer Abgeordneten, geschweige denn die Masse der Verbraucher, die vor allem den Preis sehen. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.2013]
Eine Bio-Butter aus Weidehaltung ist gesünder und schmeckt besser als Billigbutter aus einem Massenbetrieb. Grund: Das Futter für die Kühe beeinflusst stark die Zusammensetzung der Fettsäuren. [Bild, 11.03.2010]
»Das enge Zusammenleben von mehreren hundert Schweinen in Mastbetrieben bietet den idealen Nährboden für allerlei Krankheitserreger«, sagt Tierärztin Anita Idel aus Barsbeck in Schleswig-Holstein. Erst vor einem Jahr mußten etwa 100000 Schweine […] getötet werden: In einem Massenbetrieb war die Schweinepest ausgebrochen. [Bild am Sonntag, 17.01.1999]
4.
besonders durch die große, auf engem Raum gehaltene Anzahl von Tieren gekennzeichnete Produktionsweise in einem Massenbetrieb (Lesart 3)
Beispiele:
[…] oft […] sitzt der Bolzenschuss nicht richtig, sodass die Tiere beim Ausbluten noch bei Bewusstsein sind. Zeitdruck, ein Tier nach dem anderen, im Massenbetrieb sitzt nicht jeder Handgriff. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.2016]
In ihrer Langzeitreportage[…] verfolgten Klaus Deckert und Erika Kimmel den Weg einer Öko-Kuh von der Geburt bis zum Schlachter. Eigentlich wollten sie parallel dazu auch ein Tier aus der konventionellen Zucht begleiten, aber der Massenbetrieb, […] machte die lückenlose Dokumentation unmöglich.[…] [Berliner Zeitung, 10.03.2001]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hochschule Strand Uni Universität anonym universitär

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Massenbetrieb‹.

Zitationshilfe
„Massenbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Massenbetrieb>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Massenbesichtigung
Massenbelustigung
Massenbehandlung
Massenbeförderung
Massenbeeinflussung
Massenbewegung
Massenblatt
Massenbroschüre
Massenchor
Massendaten