Massenregie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungMas-sen-re-gie (computergeneriert)
Wortzerlegungmassen-Regie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch über die Mängel, die fehlende Handlung und die völlig verunglückte Massenregie sahen in der zeitgenössischen Kritik offenbar nur völkisch und deutschnational gesinnte Kreise hinweg.
Süddeutsche Zeitung, 21.11.1996
Mit dem Blick des geübten Regisseurs erkennt er die vorzüglichen Leistungen in der Massenregie wie im Einzelspiel.
Die Zeit, 18.05.1950, Nr. 20
Hitler und seine Paladine waren Fachleute für Theatralik, besonders begabt für Massenregie.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.1995
Aus Versatzstücken der Moderne konstruiert sich ein inhaltsleerer Opernabend von suggestiver Optik und aufgelockerter Massenregie.
Die Welt, 21.08.1999
Zitationshilfe
„Massenregie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Massenregie>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Massenrausch
Massenquartier
Massenpublikum
Massenpsychose
massenpsychologisch
Massenschlachten
Massenschlachtung
Massenschlägerei
Massenschutzimpfung
Massenselbstmord