Massenvernichtungsmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Mas-sen-ver-nich-tungs-mit-tel
Wortzerlegung MasseVernichtungsmittel
eWDG, 1974

Bedeutung

Sammelbezeichnung für Kernwaffen, chemische und biologische Kampfstoffe, die bei verhältnismäßig geringem Einsatz große Zerstörungen anrichten
Beispiel:
das Verbot der modernen Massenvernichtungsmittel fordern

Typische Verbindungen zu ›Massenvernichtungsmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Massenvernichtungsmittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Massenvernichtungsmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonders wichtig ist etwa, andere Länder bei der Entwicklung von Fähigkeiten zu unterstützen, die sie in die Lage versetzen, mit Massenvernichtungsmitteln umzugehen.
Die Welt, 28.06.2003
Die Zerstörung des irakischen Potentials an Massenvernichtungsmitteln gehört nun auch dazu.
Die Zeit, 04.02.1991, Nr. 05
Dieses Haus wurde bei den heutigen Massenvernichtungsmitteln außerdem äußerst feuergefährdet.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]
Es beflügele sie in ihrem Streben, im Jahre 2000 in einer von Massenvernichtungsmitteln freien Welt unter einem waffenfreien Himmel zu leben.
Neues Deutschland, 01.09.1987
Es ist diese enorme Menge, welche die Kleinwaffen zum eigentlichen Massenvernichtungsmittel unserer Zeit gemacht hat.
Bild, 23.09.2004
Zitationshilfe
„Massenvernichtungsmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Massenvernichtungsmittel>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Massenvernichtung
Massenverkehrsmittel
Massenverhaftung
Massenvergewaltigung
Massenverelendung
Massenvernichtungswaffe
Massenversammlung
Massenversand
Massenwahn
Massenware