Mastfutter

GrammatikSubstantiv
WorttrennungMast-fut-ter
WortzerlegungMast2Futter1
eWDG, 1974

Bedeutung

Futter für die Mast
Beispiel:
Mastfutter zubereiten, zusammenstellen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Menge des Mastfutters richtet sich nach der Größe der Tiere.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 454
Von dort verbreitet sie sich so weit und schnell wie Mastfutter aus Mischanlagen.
Die Zeit, 24.01.2011, Nr. 04
Deshalb wird oft Mastfutter und Milchaustauscher verwendet - beide mögliche BSE-Überträger.
Bild, 17.01.2001
Die Früchte der Eichen, die Eicheln, sind vorzügliches Mastfutter für Schweine.
o. A. [hg]: Die Eiche. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Dazu gehörten klare Herkunftsnachweise für die Tiere, Bodenhaltung sowie der Verzicht auf Tiermehl und Mastfutter.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.1998
Zitationshilfe
„Mastfutter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mastfutter>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Masterstudium
Masterstudiengang
Masters-Turnier
Masterplan
Mästerei
Mastgans
Mastgeflügel
Masthuhn
Mastiff
mastig