Mastvieh, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Mast-vieh
Wortzerlegung Mast2Vieh
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

gemästetes, zur Mast bestimmtes Vieh

Verwendungsbeispiele für ›Mastvieh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besser ist es, solches Futter alsdann nur an Mastvieh zu verfüttern.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 387
Schon heute lässt Rethmann von seinen Mitarbeitern Abfälle aller Art einsammeln, sortieren, recyceln, kompostieren, verbrennen, auf Deponien fahren, sterilisieren und an Mastvieh verfüttern.
Die Zeit, 11.11.2004, Nr. 49
Die Hälfte ihrer Betriebsfläche war absolutes Grünland, dort durfte man eine Großvieheinheit pro zwei Hektar halten, während in Ackerbaugegenden nur Mastvieh gehalten werden durfte.
Die Zeit, 14.09.1979, Nr. 38
Außerdem gibt es südlich von Frankfurt erhebliche Grünlandbereiche mit Milch- und Mastvieh.
Der Tagesspiegel, 29.07.1997
Zitationshilfe
„Mastvieh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mastvieh>, abgerufen am 18.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mastvertrag
masturbieren
masturbatorisch
Masturbator
Masturbation
Mastzelle
Masut
Matador
Matapan
Match