Materialermüdung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Materialermüdung · Nominativ Plural: Materialermüdungen
WorttrennungMa-te-ri-al-er-mü-dung
WortzerlegungMaterialErmüdung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Korrosion Riß Ursache zurückführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Materialermüdung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Golf hat man nicht wie vielleicht im Tennis mit Materialermüdung zu tun.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1998
Nach ersten Untersuchungen war Materialermüdung die Ursache für den Unfall.
Die Welt, 02.08.2003
Oder ließ Materialermüdung den schon 19 Jahre alten Großraumjet auseinanderbrechen?
Die Zeit, 02.01.1989, Nr. 01
Bei Sitzschienen und Gurtschlössern kann es bei dauerhafter Extrembelastung zu vorzeitiger Materialermüdung kommen.
Bild, 03.02.2001
Neuerdings wird auch gern Schaumgummi für die Sitze verwendet, der gegenüber allen Stahlfederungen den Vorteil hat, keine Materialermüdung zu kennen.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 242
Zitationshilfe
„Materialermüdung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Materialermüdung>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Materialeinsparung
Materialeinsatz
Materialeigenschaft
Materialdruck
Materialdisposition
Materialerprobung
Materialersparnis
Materialfehler
Materialfluß
Materialfonds